Man weiß bei einem Dackel nie, welche Sorte Tränen man in den Augen hat:

Solche des Lachens, der Liebe oder der Wut

(Horst Stern, Schriftsteller)

 

Der Dackel !

 

Was wär´ein Leben ohne Hund,

viel Freude uns verschlossen blieb,

so schuf uns Gott nicht ohne Grund 

den kleinen, frohen Herzensdieb.

Viel Schneid zeigt er in allen Lagen,

kein Falsch kennt er, der kleine Wicht,

in guten wie in schlechten Tagen

ein Dackel nie die Treue bricht.

 

(Willi Schweiger,OÖ)

Diese Seite befindet sich in Bearbeitung - wir bitten noch um etwas Geduld !